Food/ Kuchen und mehr

Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl mit Himbeeren

Ein Fuchs, wer den Muttertag als Anlass für diesen Kuchen vermutet: Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl schmeckt natürlich immer und da er ohne Mehl auskommt, ist er auch fast keine Sünde. Wohlbemerkt nur fast. Kennt ihr überhaupt den Ausspruch „Du Fuchs?“, das sagt man bei uns für Blitzmerker etc. und ich mag die Formulierung sehr gerne, weil sie so charmant und mit Augenzwinkern gemeint ist. Schoko-Kuchen ohne Mehl hatten wir ja schon einmal in der schwedischen Version, die Zubereitung ist aber eine andere. Heute gibt es nämlich fast so viel Mohn wie Nüsse im Teig – und ich liebe Mohn, ihr auch? Einer meiner liebsten Kuchen ist mit Mohn (und Birnen und Preiselbeeren, siehe hier). Dieser Schoko-Mohn-Kuchen ist also aus vielen Gründen ideal für Muttertag: Schokolade schmeckt immer, besonders in Kombination mit frischen, fruchtigen Himbeeren. Dazu gibt es noch Mohn on top. Und wer mag, hat dank fehlendem Mehl auch ein besseres Gewissen.

Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl mit Himbeeren Rezept zum Muttertag von ÜberSee-Mädchen der Foodblog vom Bodensee Überlingen

Dieser Kuchen ist übrigens ganz tatsächlich ein Muttertagskuchen, den ich vergangenes Jahr meiner Mum gebacken habe. Meine Mama mag Mohn nämlich auch sehr gerne. Das Backen war aber ein kleines Drama, weil auch mein Liebster ebenfalls gebacken hat. Letztlich gab es zu wenige Eier (Muttertag kommt eben sehr überraschend) und zu viel Anstrengung für das Rührgerät, das nach gefühlt 20 Jahren (es war tatsächlich uralt) den Geist aufgegeben hat. Aber: Geschmeckt hat es und das ist ja die Hauptsache.

Diesen Sonntag stellen wir uns dann wieder gemeinsam in die Küche, zaubern aber nur einen Kuchen. Meine Mum ist nämlich unterwegs und erhält dann einen verspäteten Spezial-Muttertagskuchen. Ich finde nämlich, dass Muttertag eine tolle Gelegenheit ist, um einmal danke zu sagen. Wie Valentinstag redet man sich das ja häufig ein wenig schön („Ich kann ihr ja immer eine Freude machen“), doch so Anlässe sind dann doch etwas Feines, etwas Verbindliches. Kuchen und Muttertag ist bei uns gesetzt. Wie unsere diesjährigen Kuchen schmecken, werde ich berichten. Doch jetzt gibt es erstmal Schoko mit Mohn und Himbeeren.

Zutaten für Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl mit Himbeeren:

300g gemahlene Mandeln, 250g gemahlener Mohn, 250g Zucker, 6 Eier, 35g Speisestärke, 2 EL Zitronensaft, eine Prise Salz und Fett für die Form. Außerdem 100g frische Himbeeren und 100g Kuvertüre. Das Rezept passt für eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser.

Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl mit Himbeeren Rezept zum Muttertag von ÜberSee-Mädchen der Foodblog vom Bodensee ÜberlingenSchoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl mit Himbeeren Rezept zum Muttertag von ÜberSee-Mädchen der Foodblog vom Bodensee Überlingen

Den Mohn in einer Schüssel mit kochendem Wasser bedecken und für 15 Minuten quellen lassen. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und die Backform einfetten. Den Mohn abtropfen lassen (hier bewährt sich einmal mehr das engmaschige Sieb, das ich euch hier vorgestellt habe).

Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl mit Himbeeren Rezept zum Muttertag von ÜberSee-Mädchen der Foodblog vom Bodensee ÜberlingenDas war es schon mit den Vorbereitungen, jetzt kommt der Teig: Die Eier trennen und das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker für wenige Minuten cremig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den abgetropften Mohn mit Nüssen, Stärke und Zitronensaft zur Ei-Zucker-Mischung geben. Dazu kommt portionsweise der Eischnee, so dass die Masse schön fluffig wird. Im letzten Schritt die Himbeeren darunter heben, dabei nicht zu sehr verrühren, damit sie möglichst ganz bleiben. Wenn ihr ein paar Himbeeren aufhebt, sieht der Kuchen später besonders hübsch aus.

Den Teig in die gefettete Form geben und für 45 Minuten im Ofen backen. Anschließend den Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl abkühlen lassen, bevor die Glasur darüber kommt. Dafür die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Schokolade über dem Kuchen verteilen, ebenfalls auskühlen lassen. Wer ein paar Himbeeren aufgehoben hat, kann sie auf der noch warmen Glasur platzieren.

Lasst euch den Muttertagskuchen schmecken.

PS: Er schmeckt natürlich auch zu jeder anderen Gelegenheit.

Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl

Print Recipe
Serves: 12 Cooking Time: 20 + 45 Minuten

Ingredients

  • 300g gemahlene Mandeln
  • 250g gemahlener Mohn
  • 250g Zucker
  • 6 Eier
  • 35g Speisestärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • eine Prise Salz
  • Fett für die Form
  • 100g frische Himbeeren
  • 100g Kuvertüre

Instructions

1

Den Mohn in einer Schüssel mit kochendem Wasser bedecken und für 15 Minuten quellen lassen, danach abtropfen lassen.

2

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und die Backform einfetten.

3

Die Eier trennen und das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen.

4

Das Eigelb mit dem Zucker für wenige Minuten cremig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

5

Den abgetropften Mohn mit Nüssen, Stärke und Zitronensaft zur Ei-Zucker-Mischung geben. Dazu kommt portionsweise der Eischnee, so dass die Masse schön fluffig wird. Im letzten Schritt die Himbeeren darunter heben, dabei nicht zu sehr verrühren, damit sie möglichst ganz bleiben.

6

Den Teig in die gefettete Form geben und für 45 Minuten im Ofen backen.

7

Anschließend den Schoko-Mohn-Kuchen ohne Mehl abkühlen lassen.

8

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Schokolade über dem Kuchen verteilen, ebenfalls auskühlen lassen. Wer ein paar Himbeeren aufgehoben hat, kann sie auf der noch warmen Glasur platzieren.

Notes

Das Rezept passt für eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser.

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    sophia
    10. Mai 2017 um 07:26

    ui, der sieht aber gut aus- ich mag die Kombi Himbeeren / Mohn total gerne ! magst du noch verraten , ob du gemahlenen Mohn oder ganzen Mohn verwendet hast ?

    liebstes Grüßle!
    sophia

    • Antworten
      Isabelle
      11. Mai 2017 um 07:33

      Aber klar, ergänze ich auch sofort im Rezept: Gemahlener Mohn, funktioniert aber sicher auch mit ganzem Mohn. Und da sind wir schon zwei, die die Kombi mögen 🙂 Viele Grüße, Isabelle

    Ich freue mich über Feedback <3