Bei mir zu Gast/ Food

Basilikumkartoffelpürree mit Zucchiniblüte [Geburtstags-Gast Schlüsselblume]

Heute gibt es gleich eine doppelte Premiere: Julia von Schlüsselblume bringt Basilikumkartoffelpürree mit Zucchiniblüte auf meinen Blog und damit einmal mehr etwas, was ich unbedingt probieren möchte. Schon lange habe ich dieses filigrane Gericht gesehen und wusste nie, ob ich mich da rantrauen soll. Julia sitzt gerade natürlich an der Quelle, muss man wissen, denn sie schreibt aus der traumhaften Toskana. Ihr Blog ist übrigens wunderhübsch und inspiriert mich immer wieder, ob kulinarisch, photographisch oder mit einem DIY. Nicht umsonst wurde sie in der SweetPaul gefeatured, Glückwunsch und vielen Dank für deinen tollen Beitrag, liebe Julia!

Mediterranes Kartoffelpürree mit Basilikum und Zucchiniblüte

Buongiorno aus der Toskana ihr Lieben!

Zu Isabelles Bloggeburtstag gibt es von mir heute mediterrane Blumengrüße! Hier in Italien ist die Zucchiniblüte eine wahre Delikatesse und wird sehr gerne gekocht – in Deutschland habe ich sie bisher noch nicht auf einer Speisekarte entdeckt und selbst auch noch nie zubereitet. Aber hier gibt es die kleine Schönheit überall zu kaufen!

Ehrlich gesagt ging es mir wahrscheinlich wie den meisten: Was mache ich denn mit einer Blüte? Kann man alles davon essen? Muss ich etwas beachten? Wie bereite ich sie richtig zu, damit sie nicht kaputt geht? Und wer hätte das gedacht, was eine italienische Mamma daraus zaubern kann, schafft auch eine deutsche Bloggerin! 😀

Und jetzt muss ich kurz die Gelegenheit nutzen und alle faulen Studenten dazu motivieren auch für sich alleine zu kochen! Wenn ich es schaffe in etwa einer dreiviertel Stunde ein Basilikumkartoffelpüree mit Tomaten-Zwiebel-Confit und ausgebackener Zucchiniblüte zu kochen –nur für mich alleine – dann müsste alles andere doch auch drin sein?! Ich hätte es zwar auch zu einem Dinner servieren können, weil es so lecker war, aber ich tu‘ mir ganz gern was Gutes und das sollte man ab und zu auch tun. Thema Soulfood und so, ihr wisst Bescheid!

Basilikumkartoffelpürree mit ZucchiniblüteÜbrigens, der Rezeptname ist doch fancy, oder? Klingt absolut würdig für einen Geburtstag! Heute gibt es nämlich Basilikumkartoffelpüree mit Tomaten-Zwiebel-Confit und ausgebackener Zucchiniblüte.

Zutaten für 2 Personen für Basilikumkartoffelpürree mit ausgebackener Zucchiniblüte:

3-4 Kartoffeln, etwas Milch und Butter, eine Hand voll ganze Basilikumblätter und Salz, Pfeffer. Außerdem 2 Zucchiniblüten mit junger Zucchini, 2-3 Esslöffel Ricotta, Mehl, Wasser und Salz sowie Öl zum Ausbacken und für das Tomaten-Zwiebel-Confit 1 kleine Zwiebel, eine Hand voll Datteltomaten, Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer.

Mediterranes Hauptgericht Basilikumkartoffelpürree mit Zucchiniblüte und Kartoffelpürree

  1. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln geviertelt in Salzwasser kochen. Währenddessen Zwiebeln fein würfeln und die Tomaten vierteln und in etwas Öl langsam, zuerst die Zwiebeln glasig dünsten und dann die Tomaten und etwa einen halben Esslöffel Zucker dazugeben und mit einem Esslöffel Balsamico ablöschen. Das ganze kurz aufkochen lassen und dann auf niedriger Hitze stehen lassen.
  2. Die Zucchiniblüten an einer Seite vorsichtig aufreißen und den Blütenstempel rausziehen. Abwaschen und dann mit Ricotta füllen. Die offene Seite verschließt ihr sozusagen mit einem ganzen Basilikumblatt, das einfach auf den Ricotta gelegt wird. Dann die Blüte schließen und an den Spitzen etwas eindrehen.
  3. Den Teig in einer Schüssel mit etwa einem halben Glas Wasser und so viel Mehl verrühren, dass eine Konsistenz wie bei Pfannkuchen entsteht. Unbedingt noch gut salzen, sonst schmeckt der Teig nach sehr wenig!
  4. Die Kartoffeln abgießen, wenn sie durch sind, und den Rest des Basilikums grob geschnitten, einen Schuss Milch und etwas Butter dazugeben. Pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Legt euch schon mal einen Teller mit Küchenkrepp bereit. Genug Öl in einer Pfanne erhitzen, sodass die Hälfte der Zucchini im Öl liegen kann. Die Blüten zieht ihr großzügig durch den Teig und backt sie im heißen Öl aus. Wenn der Teig kross und gold wird, könnt ihr die Blüten wenden.
  6. Lasst die Zucchini auf dem Küchenkrepp etwas abtropfen und dann könnt ihr auch schon anrichten!

Basilikumkartoffelpürree mit Zucchiniblüte

Mir hat die Kombination aus fruchtig-süßen Tomaten und Zwiebeln und cremigem Ricotta und den Kartoffeln mit Basilikumnote super gut gefallen. Ich hoffe euch gefällt meine vegetarische Sommerkreation! 🙂

Sonnige Grüße, Julia

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Ich freue mich über Feedback <3