Beilage/ Food/ Low Carb/ Vegetarisch/ Vorspeise

Zucchini-Salat zum Grillen

Heute schon gegrillt? Heute nimmt das Wetter bei uns am Bodensee eine Auszeit vom Sommer und ich starte mit Regen in den Tag. Doch wenn wir grillen, ist das bei uns häufig so: Die Salate stehen bereit, doch das Fleisch braucht noch seine Minuten auf dem Grill. Und bevor es gar ist, habe ich mich an den Salaten (und natürlich dem lecker Baguette mit Kräuterbutter) schon ein wenig satt gegessen. Mit diesem Zucchini-Salat läuft das ein wenig anders, denn der stammt selbst vom Grill. Könnte man negativ interpretieren und mit Wartezeit verbinden. Kann man aber auch direkt nachmachen, weil die angegrillte Zucchini mit Tomaten, Feta und Pinienkernen eine so leckere Kombination ist.

Rezept für Zucchini-Salat zum Grillen

Der Zucchini-Salat braucht ein wenig Vorbereitung, doch die lässt sich sinnvoll nutzen: Während der Liebste auf dem Grill die Zucchini-Scheiben wendet, lassen sich easy andere Salate oder Beilagen vorbereiten. Und wenn der Salat erstmal auf dem Tisch steht, ist es eine leckere Abwechslung zum klassischen Tomate-Mozarella oder grünen Salat.

Zutaten für Zucchini-Salat:

Drei kleine, schmale Zucchini, zwei handvoll Cocktailtomaten, 75g Feta, eine handvoll Pinienkerne. Für das Dressing: 3 EL Olivenöl, 3 EL milder Balsamico Essig, etwas milden Senf, Salz, Pfeffer.

Zucchini-Salat mit Tomaten, Feta und Pinienkernen um Grillen

Die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in schmale Streifen schneiden. Diese salzen und für wenige Minuten zur Seite stellen, damit das Wasser austreten kann und die Zucchini knackiger wird. Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und die Tomaten vierteln.

Zucchini-Salat zum Grillen

Das Dressing zusammen mischen und abschmecken – eventuell mit einem Spritzer Zitrone und einer Prise Zucker abrunden. Das ist übrigens unser Standard-Dressing, das je nach Bedarf mit saurer Sahne und Gewürzen abgewandelt wird. In nächster Zeit möchte ich aber einige andere Dressings versuchen – wie macht ihr eure Salat-Sauce?

Weiter geht es mit dem Zucchini-Salat: Die Zucchini mit einem Tuch abtupfen und kurz von beiden Seiten angrillen. Anschließend mit Tomaten, Pinienkernen und Dressing vermischen und den Feta darüber bröseln.

Ein ziemlich einfaches Rezept, das ein wenig Abwechslung in die Grillroutine bringt. Uns hat es geschmeckt, wie steht es mit euch?

PS: Den mediterranen Schichtsalat hatte ich vor einem Jahr zum Grillen bei meiner Mum mitgebracht, das bleibt ein Lieblingsrezept.

Merken

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Ulla
    12. Juli 2016 um 10:53

    Irgendwie mag ich Zucchini roh nicht so gerne – aber der Salat sieht toll aus.

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      13. Juli 2016 um 07:55

      Danke dir, Ulla, auch ich stehe nicht zu sehr auf rohe Zucchini. Doch so sind sie ja gegrillt 🙂

    Ich freue mich über Feedback <3