Food/ Plätzchen

Merry Blogmas mit Orangen-Mohn-Kacheln

Blogger Adventskalender Merry BlogmasPuh, die Vorweihnachtszeit hat es ganz schön in sich, oder? Geschenke suchen, finden und verpacken. Arbeiten und wie vor jeder Auszeit noch all das erledigen, was sich angesammelt hat. In meinem Fall bedeuten diese Tage auch: Die letzten Artikel der Ausbildung schreiben und die letzten Erfahrungen als Volontärin sammeln, bevor dann der ganz große Ernst beginnt. Ich freue mich wirklich sehr auf die Zeit, die man so schön als „zwischen den Jahren“ umschreibt. Wenn es ruhig wird, wenn ich Luft holen kann. Bei allem Stress bleibt also die Vorfreude auf Weihnachten. Und da dürfen Plätzchen nicht fehlen! Wir haben in diesem Jahr Orangen als die ultimative Zutat für lecker-fruchtige Plätzchen entdeckt. Nach den Orangen-Kugeln wird es jetzt mehrschichtig: Orangen-Mohn-Kacheln.

Plätzchen Orangen-Mohn-Kacheln

Bei uns gibt es schon seit Kindertagen die sogenannten Londoner Schnitten – das Rezept bin ich euch noch schuldig, doch sie funktionieren ähnlich wie die Orangen-Mohn-Kacheln: Drei Schichten auf ein Backblech streichen, backen und in Kacheln schneiden. Und gut ist! Also ähnlich einfach gemacht wie meine Walnuss-Schäumchen. Die Orangen-Mohn-Kacheln enthalten auch ein wenig Nuss, versteckt in einer crunchigen Creme. Und eben Orange, was gerade im Winter eine angenehme, frische Abwechslung bei all dem Süßkram ist.

Zutaten für rund 60 Orangen-Mohn-Kacheln:

Für den Teig 250g Mehl, 125g Butter, 100g Mohnmischung, 75g Puderzucker, ein Ei, ein Teelöffel Backpulver und eine Prise Salz. Für die Füllung 100g Mandeln, 100g Walnüsse, 100g Zucker und drei Orangen. Für die Glasur außerdem 150g Puderzucker und ein wenig Orangensaft.

Orangen-Mohn-Kacheln einfache Plätzchen mit drei Schichten

Drei Schichten, drei Arbeitsschritte: Butter, Zucker, Salz und dem Ei cremig rühren und mit den restlichen Teigzutaten zu einem glatten Teig vermischen. Für 30 Minuten kalt stellen, damit er sich besser ausrollen lässt. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten, dafür die Schale der (Bio-) Orangen abreiben, den Saft auspressen. Mandeln, Walnüsse, Zucker, Orangenschale und zehn Esslöffel des Safts vermischen. Die Nüsse dafür vorab in einer Plastiktüte klein schlagen. Und wer es vorrätig hat, kann gerne noch ein paar Tropfen Orangenlikör oder Amaretto zugeben. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in zwei Portionen teilen und den ersten Teig rechteckig ausrollen. Der Teig soll genau aufs Backblech passen. Sobald der Teig es sich auf einem Backblech mit Backpapier bequem gemacht hat, die Füllung darauf verteilen. Anschließend den zweiten Teig genau so ausrollen und auf den Teig mit Füllung geben. Jetzt sind es drei Schichten: Teig, Füllung, wieder Teig. Ein wenig andrücken, damit sich die Schichten verbinden, und für 20 Minuten backen.

Plätzchen vom Backblech: Orangen-Mohn-Kacheln

Was jetzt noch fehlt, ist die Glasur. Dafür den Puderzucker nach und nach mit dem übrigen Orangensaft vermischen, bis eine cremige Masse entsteht. Diese auf dem Teig verteilen. Anschließend den Teigfladen in Rauten schneiden, dann habt ihr Orangen-Mohn-Kacheln.

Während bei mir Plätzchen zu Weihnachten gehören, ist es bei Vanessa alias Mrs. Emilyshore der Kartoffelsalat. Ich war sehr überrascht, wie viele meiner Leser bei [diesem] Beitrag verraten haben, dass es bei ihnen Kartoffelsalat mit Würstchen zum Weihnachtsfest gibt. Da seid ihr bei Vanessa ja in bester Gesellschaft. Wie wäre es danach mit einem Plätzchen? Das Rezept für Orangen-Mohn-Kacheln habt ihr ja jetzt.

Hier findet ihr die anderen Beiträge von Merry Blogmas:

Türchen 1 mrsemilyshore | Türchen 2 & 11 kinderkuecheundso | Türchen 3 heutegibtes | Türchen 4 & 18 Stilshot | Türchen 5 & 21 Julia’s Delicious Stories | Türchen 6 Kochpsychater | Türchen 7 & 14 Kruemelnundkleckern | Türchen 8 & 15 Juliassweetbakery | Türchen 9 & 19 Labsalliebe | Türchen 10 & 20 Chefdecambuse | Türchen 12 & 23 Einfachchinesischkochen | Türchen 16 Judysdelight | Türchen 13 Überseemädchen | Türchen 17 Dilavskitchen | Türchen 22 Überseemädchen & Mrsemilyshore

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Vanessa
    22. Dezember 2016 um 11:39

    Ich muss gestehen, ich hatte dieses Jahr nur einmal Zeit um Ausstecherle zu backen…
    Ich habe mir so viel vorgenommen… aber ich denke, wenn im Februar der große Schnee kommt, dann werde ich noch mal backen. Und da macht sich Dein Rezept, besonders gut. Vielen Dank dafür. Alles Liebe und frohe Weihnachten deine Vanessa.

  • Antworten
    Anna
    25. Dezember 2016 um 22:18

    Hallo Isabelle,
    Ihre Orangen-Mohn-Kacheln sehen so lecker aus! Ich hab so lang ein gutes Rezept gesucht! Vor kurzem hab ich endlich versucht es für meine Familie zu gebacken. Es schmeckt super toll!
    LG, Anna

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      28. Dezember 2016 um 09:55

      Hallo Anna, das freut mich sehr 🙂 Viele Grüße, Isabelle

  • Antworten
    Ria
    31. Dezember 2016 um 14:34

    Dieses Rezept muss ich ausprobieren. Ich habe noch Mohnmasse zu Hause. Bin dieses Jahr nicht dazu gekommen etwas mit Mohn zu backen.

    LG und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Ria

  • Ich freue mich über Feedback <3