Allgemein

Elf Fragen, elf Antworten – „Liebster Blog“-Award

Ich wurde nominiert und nominiere euch! Fast zu oft spreche ich von der Inspiration, die ich in Blogs sehe; wöchentlich sammle ich sie in meinem Wochenrückblick (der wegen akutem Zeitmangel am Sonntag ausfallen musste, diese Woche dann mit noch mehr Links). Mit der aktuellen Nominierung mit dem „Liebster-Blog“-Award sehe ich das Potential von Blogs einmal mehr bestätigt. Wenn ich überlege, was ich heute kochen möchte, schaue ich mich erst einmal auf meinen Lieblingsblogs um. Und bevor ich einen weiteren Nagellack für meine Sammlung kaufe, google ich nach Swatches von Bloggern. Meist stoße ich so auf kleinere, aber sehr liebenswerte Blogs. Eine andere Möglichkeit, neue Blogs kennen zu lernen, sind Awards wie dieser. [Hier] hat Karin einige Hintergründe gesammelt, doch das Prinzip ist einfach:

Liebster Blog Nominiert hat mich die liebe Olga, die auf „Zeit zum Kochen“ alltagstaugliche Rezepte zeigt. Ihr Blog hat mir bereits etwas gesagt, doch erst durch die Nominierung kam ich ins Stöbern – und genau so soll es sein. Bloggen bedeutet auch zu verlinken und verlinkt zu werden, oder? Olga hat mir für den „Liebster-Blog“-Award folgende Fragen gestellt, weiter unten lest ihr meine Nominierungen und Fragen:

1.) Was hat Dich zum Bloggen gebracht?

Mein Vater, meine Freunde und meine Interessen. Von Anfang an: Dank meines Vaters hatte ich schon mit elf oder zwölf Jahren meine eigene Homepage voller bunter, hüpfender Cliparts und dank meiner Freunde im Stuttgarter Raum war ich auf kwick aktiv, einer sozialen Plattform mit angeschlossenem Blog. Nach dem Abitur kombinierte ich Text und Photographie auf meinem ersten Blog und seit 2012 auf www.übersee-mädchen.de.

2.) Warum ist Bloggen sinnvoll?

Das ist eine gute Frage… Für mich ist Bloggen sinnvoll, weil Blogs eine unheimliche Inspirationsquelle sind. Egal in welchem Bereich, ob Food, Style oder Lifestyle. Blogs sind außerdem journalistisch sehr interessant, weil sie klassische Medienunternehmen unterwandern und eine andere Sicht der Dinge eröffnen (können). Bestes Beispiel dafür: der bildblog.

 3.) Hat Dein Beruf was mit Deinem Blog gemeinsam?

Noch habe ich ja keinen klassischen Beruf, sondern beginne im nächsten Jahr meine Ausbildung zur Redakteurin. Dann hat der Blog Einiges mit meinem Beruf gemeinsam, in beiden Fällen schreibe und photographiere ich. Die Themen sind jedoch andere, auch wenn Journalisten naturgemäß vielseitig interessiert sind.

 4.) Wie viele Posts veröffentlichst du im Monat?

Dafür musste ich jetzt mal nachschauen, im Oktober waren es acht. Das hängt immer von der Zeit ab, die ich neben Studium und Arbeit für den Blog habe. Für mich zählt allerdings Qualität vor Quantität – einige Blogger veröffentlichen selten einen Beitrag, doch diese sind dann so gut gemacht und interessant, dass ich gerne darauf warte.

 5.) Welchen Blogger würdest Du gern persönlich kennenlernen? Warum?

Vera von nicestthings.com. Ich habe mich im Rahmen meiner Bachelorarbeit viel mit ihrem Blog beschäftigt und finde es sehr inspirierend, wie sich ihre Bilder und ihre Bildsprache gewandelt haben. Sie schafft für mich eine gelungene Kombination von perfekten Bildern und interessanten Geschichten aus ihrem Leben. Auch Selina und Charlotte wirken sehr sympathisch.

 6.) Welchen Traum willst du dir noch erfüllen?

Oh da gibt es viele. Ich schwanke gerade zwischen Sesshaftigkeit und Hauptstadt-Sehnsucht, mein Traum ist auf jeden Fall die Arbeit einer Redakteurin. Und Reisen in die ganze Welt, gerne auch einmal auf eine Fernreise. Materiell wünsche ich mir aktuell einen neuen Laptop, nachdem die Tastatur nur noch funktioniert, wenn sie will, und ein eigenes kleines Auto, wenn ich mich für Sesshaftigkeit entscheide.

 7.) Wer oder was inspiriert dich?

Blogs, Zeitschriften und Bücher.

 8.) Hast du ein Lieblingsbuch?

Schwierig, nicht klassisch eins, nein. In letzter Zeit habe ich gerne die Bücher von Jojo Moyes gelesen, siehe [hier] über „Ein ganzes halbes Jahr“. Außerdem bin ich erklärter Harry-Potter-Fan und habe früher gerne „Nachtzug nach Lissabon“ von Pascal Mercier gelesen – für ein Lese-Revival der philosophischen Gedanken steht dieses Buch wieder auf meiner Lese-Liste.

 9.) Was tust Du gerne in Deiner Freizeit?

Kochen und Photographieren, was sich beides auch auf diesem Blog wieder findet. Außerdem verbringe ich gerne Zeit mit meinen Lieben, ob dem Freund oder den Freundinnen. Mit dem Freund darf es dann seeeehr gemütlich werden, am liebsten den ganzen Tag.

 10.) Wo möchtest Du in zehn Jahren sein?

Egal wo, ich möchte zufrieden sein. Mit dem was ich tue und den Menschen, die ich um mich habe.

 11.) Dein Motto fürs Leben?

„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“ – so abgedroschen das klingt, ich gebe mein Bestes. Und Marilyn Monroes Worte „Ich komme eigentlich nie zu spät, die anderen haben es bloß immer so eilig.“ für mehr Entschleunigung im Leben.

Trennlinie

Jetzt seid ihr dran: Ich nominiere Charlotte, Selina, Assata, Ariane, Ronja, Claudia, Lissa, Julia, Mara #1 und Mara #2 sowie Marina. liebsteraward-300x271Allesamt Blogs, die ich wegen ihrer Bilder und (die Foodblogs betreffend) auch wegen der Rezepte regelmäßig lese.

Meine Fragen sind folgende:

  1. Beschreibe dich und deinen Blog in wenigen Worten.
  2. Wie kamst du zum Bloggen und was steckt hinter dem Name deines Blogs?
  3. Worauf legst du beim Bloggen besonderen Wert?
  4. Worüber würdest du nie bloggen?
  5. Wer oder was inspiriert dich?
  6. Welche Internetseiten und Blogs besuchst du täglich?
  7. In welchen Shops stöberst du am liebsten, ob off- oder online?
  8. Was ist dein Lieblingsessen?
  9. Let’s talk about music – was sind deine drei liebsten Titel oder Alben?
  10. Wo möchtest du in zehn Jahren sein?
  11. Welchen Traum möchtest du dir erfüllen?

Ich freue mich auf eure Antworten für den „Liebster Blog“-Award und neue Blogs, neue Inspiration !

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    One Moment
    5. November 2014 um 19:39

    Tolle Idee!

  • Antworten
    Mara
    6. November 2014 um 16:14

    Danke für den Award, ich freue mich über so was immer sehr! :))

  • Antworten
    Herbstliche Fragen und ein Award - heldenwetter
    4. Oktober 2015 um 20:08

    […] die ich selbst total gerne lesen und die definitiv keine nervigen Kettenbrieftanten sind, nämlich Isabelle und Fee. Während die Fragen von Fee sich alle ums Thema „kalte Jahreszeit“ drehen, […]

  • Ich freue mich über Feedback <3