Dessert/ Food/ Frühstück/ Kuchen und mehr

Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren

Zwei Blaubeer-Rezepte nacheinander? Aaaah, da blutet mir ein wenig das Perfektionisten-Herz. Doch von der Schönheit dieser Bilder habe ich mich hinreißen lassen, dieses Rezept für Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren bei Instagram zu versprechen. Und versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen. Oder so. Außerdem schmeckt der Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren zieeeemlich lecker, schon deshalb brannte mir dieser Beitrag unter den Nägeln.

Rezept für Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren

Entstanden ist der Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren mal wieder, weil die Blaubeeren mich so angelacht haben. Bekanntlich mag ich sie roh nicht, also wurde gebacken. Dabei sollte es so richtig blaubeerig werden, schließlich hatte ich noch Blaubeer-Marmelade im Vorratsschrank. Hefeschnecken wollte ich doch schon lange ausprobieren, warum nicht in Kuchenform und mit Blaubeeren? Erste Testesser waren schnell gefunden, ich lud meine Freundin Birgit samt ihrer Neffen ein. Die beiden sind erst vier und sechs Jahre alt und ich hatte kurz Bedenken, ob sie sich mit Blaubeeren anfreunden können – doch ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie sie ihre erste Portion weggeputzt haben. Sie haben wohl auch Oma und Opa davon erzählt, wie lecker der Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren war. Und das will etwas heißen, Kindermund tut schließlich Wahrheit kund. Doch genug der Sprichworte, jetzt gibt es das Rezept für eure nächste Kaffeetafel.

Zutaten für Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren:

350g Mehl, 250g Blaubeeren, 175ml Milch, 120g Butter, 100g Blaubeer-Marmelade, 60g Zucker, zwei Eier, ein Päckchen Trockenhefe, die Schale einer (Bio-) Zitrone und eine Prise Salz. Für den Zuckerguss zusätzlich 120g Puderzucker und den Saft der Zitrone.

Rezept für Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren

Eins vorweg: So richtige Hefeschnecken sind es leider nicht geworden für meinen Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren. Dafür war der Teig ein wenig zu feucht, beim nächsten Mal werde ich die Arbeitsfläche noch besser bemehlen. Aber: Leckerer Hefeteig gepaart mit fruchtiger Blaubeere, das muss schmecken. Und mit ein wenig Übung wandeln sich die Hefeteilchen dann zu Hefeschnecken.

Dafür 60g Butter schmelzen, die Milch zugeben und erwärmen. In einer Schüssel das Mehl mit Hefe, 60g Zucker, Salz und Zitronenschale mischen. Die warme Mischung aus Milch und Butter zugeben und kurz verrühren. Eier zugeben und für zwei Minuten zu einem Teig kneten, am besten mit dem Handrührer oder einer Küchenmaschine. Typisch für Hefeteig: Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, hier für etwa 20 Minuten. In der Zwischenzeit Blaubeeren waschen, trocknen und mit der Marmelade verrühren – die Beeren dabei nicht zu sehr drücken.

Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren

Die Arbeitsfläche gut bemehlen und den Teig rechteckig ausrollen. Die Butter schmelzen und den Teig damit bepinseln, bevor die Blaubeer-Masse darauf verteilt wird. Dabei den Rand aussparen. Den Teig dann von der langen Seite her aufrollen, so dass ihr eine Teigrolle habt. Die in etwa 15 Teile schneiden und diese nebeneinander in eine gefettete Kuchenform geben. Weitere 60 Minuten gehen lassen. Kurz vor Ende der Gehzeit den Backofen vorheizen: Umluft 150 Grad. Für 25 Minuten backen.

Hefeschnecken-Kuchen mit BlaubeerenAnschließend den Hefeschnecken-Kuchen mit Blaubeeren ein wenig abkühlen lassen, bevor der Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft dazu kommt. Und schon habt ihr einen unglaublich saftigen, fruchtigen Hefeschnecken-Kuchen auf dem Tisch. Braucht ein wenig Zeit, ist aber für jeden einfach nachzubacken. Und die glücklichen Gesichter, ob von kleinen Neffen oder anderen Gästen, werden es danken.

Wer keine Blaubeeren mag, kann diesen Kuchen natürlich abwandeln: Mit einer klassischen Zimt-Creme, mit Äpfeln, mit Erdbeeren, … Ihr merkt schon, ich habe einen neuen Lieblingskuchen gefunden, der erstmal nicht langweilig wird. Habt eine gute Rest-Woche.

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    23. Juni 2016 um 08:40

    Guten Morgen,

    der sieht wirklich lecker und saftig aus.
    Liebe Grüße
    Tanaj

  • Antworten
    Kolonialwaren
    23. Juni 2016 um 17:16

    Ich kann von Blaubeerrezpten nicht genung kriegen 😉

    Liebe Grüße
    Ann – http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

  • Antworten
    Charlotte
    26. Juni 2016 um 22:41

    Yummy, sieht der köstlich aus! ich bin ja ein großer Blaubeerfan, ich esse locker eine ganze Packung mir nichts, dir nichts auf 🙂 Und verbacken schmecken alle Beeren sowieso umwerfend finde ich!

    LG
    Charlotte

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      27. Juni 2016 um 00:04

      Das stimmt, ich liebe auch die Beerenzeit 🙂 Ganz liebe Grüße nach Wien

  • Antworten
    Sophia
    30. Juni 2016 um 20:39

    da vereinbarst du zwei meiner Lieblinge- Heidelbeeren und Hefe !
    ganz großes Kino 🙂
    danke !

    love
    sophia

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      2. Juli 2016 um 22:00

      Ich danke dir für diesen lieben Kommentar <3 Freue mich, wenn das deinen Geschmack trifft - schreib mir gerne, wenn du es ausprobiert hast! Lieben Gruß, Isabelle

  • Antworten
    Tanja
    24. Juli 2016 um 07:50

    Hallo,
    ich habe dieses Rezept gestern nachgebacken. Der Teig war so klebrig, dass ich noch einiges an Mehl zufügen musste, sonst hätte ich ihn nicht ausrollen können. Was habe ich falsch gemacht?
    LG,
    Tanja

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      24. Juli 2016 um 21:03

      Hallo Tanja, erstmal freue ich mich, dass du das Rezept ausprobiert hast <3 Bei mir war der Teig auch so klebrig, weshalb es keine filigranen Schnecken geworden sind. Ich habe die Mehlmenge schon erhöht... woran es bei dir genau gelegen hat, kann ich nicht sagen - vielleicht lag es auch an der Hefe, wenn sie besser/schlechter aufgeht? Ist es denn trotzdem etwas geworden und war lecker? Viele Grüße, Isabelle

  • Antworten
    Clemens Adam
    1. Februar 2017 um 19:52

    Wenn mein Buch fertig ist, muss ich mich mal zu lecker Kuchen einladen bei dir.

  • Ich freue mich über Feedback <3