Food/ Hauptgericht

Food: Quiche

Lecker und einfach, was will man mehr? Zu diesem Food hat mich Ina vom Cityglamblog inspiriert, hier hatte sie das Rezept gepostet, das ich zu großen Teilen einfach aufgreife.

Die Zutaten:

Für den Teig:

  • 250g Mehl, etwas mehr zum Arbeiten
  • 120g Magerquark
  • 120g weiche Butter, etwas mehr für die Form
  • ein Ei

Für den Belag: was immer ihr wollt. Ich habe Lauch, Champignons, Schalotten und etwas Speck genommen, Ina hat für eine klassische Quiche Lorraine Lauch und Speck gewählt. Grundsätzlich aber:

  • 400g Créme fraîche
  • 100ml Schlagsahne
  • vier Eier
  • 200g Käse
  • etwas Speisestärke

Gleich zu Beginn muss ich gestehen: ich hatte die Eier für den Belag entweder reduziert oder vergessen, daher ist das Resultat etwas verlaufen und nicht so schön fest wie bei Ina. Nichtsdestotrotz hat es geschmeckt!

Also: erst den Teig vorbereiten, die Zutaten miteinander verkneten und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann ausrollen und in die eingefettete Form geben.

Jetzt nicht vergessen: den Ofen auf 180°C vorheizen.

Auch die anderen Zutaten (die Eier nicht vergessen…) miteinander vermischen, mit Salz, Pfeffer, Paprika (und was ihr sonst so nehmen möchtet) würzen und dann als eine geschmeidige Masse auf dem Teig verteilen. Schon fertig! Nur noch 40 bis 45 Minuten im Ofen garen lassen.

Dekoratives Gemüse über der eigentlichen Quiche ist übrigens keine soo gute Idee, wie man an meinem Ergebnis sieht. Doch auch das tut dem Geschmack keinen Abbruch, es ist so lecker. Egal ob im Sommer oder schon Herbst.

Guten Appetit!

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Ich freue mich über Feedback <3