Dessert/ Food/ Kuchen und mehr

Food: Portugiesische Blätterteig-Törtchen á la Jamie Oliver

Blätterteig, Creme frâiche, Orangen, Vanille… das kann nur gut schmecken. Das Dessert, das ich euch heute zeigen möchte, ist wirklich super lecker und stammt wieder von Jamie Oliver. Es ist Teil eines seiner 30-Minuten-Menüs und wie immer schnell zubereitet, auch ohne das umgebende Menü.

Food Portugiesische Blätterteig-Törtchen nach Jamie Oliver ÜberSee-Mädchen Kombi 1 Die Zutaten:

  • 275g Blätterteig (eine Rolle, wie es sie im Supermarkt gibt)
  • 125g Creme frâiche
  • ein Ei
  • etwas Vanillepaste (ich habe Vanille-Essenz zum Backen genommen)
  • 5 EL feiner Zucker
  • eine Bio-Orange
  • Mehl zum Bestäuben
  • Zimt

Weil dieses Dessert nur wenige Minuten in Anspruch nimmt und die meiste Zeit im Backofen verbringt, beginnt ihr damit, diesen auf 200°C vorzuheizen. Danach den Blätterteig ausrollen, mit etwas Mehl und Zimt bestäuben und zu einer Rolle formen. Von dieser schneidet ihr dann etwa zwei Finger dicke Röllchen ab, so dass ihr insgesamt so viele Röllchen wie Muffinförmchen habt (die Menge könnt ihr je nach Wunsch variieren). Anschließend drückt ihr eure Blätterteig-Röllchen mit dem Daumen in die Muffinform, so dass in der Mitte eine Mulde entsteht. Dann kommt die Muffinform auch schon das erste Mal in den Ofen, für 8 bis 10 Minuten bis der Teig goldgelb ist.

In der Zwischenzeit Creme frâiche, das Ei, einen Esslöffel Zucker (ich habe beim ersten Versuch aus Versehen den ganzen Zucker genommen…), die Vanille und die Schale der Orange vermischen. Diese Mischung gebt ihr dann in die Mulde der Törtchen – es kann sein, dass die  Mulde nach dem Backen etwas von Teig bedeckt ist, mit einem Teelöffel könnt ihr diese dünne Teigschicht einfach durchbrechen. Danach kommt das Ganze noch einmal für acht Minuten in den Ofen.

Food Portugiesische Blätterteig-Törtchen nach Jamie Oliver ÜberSee-Mädchen Kombi 2

Jetzt fehlt nur noch ein wenig Sauce, süß und doch fruchtig: einfach den Zucker in einen heißen Topf geben, dazu den Saft der Orange und schon wird es Orangenkaramell. Dieses Karamell gebt ihr über die Törtchen, wenn sie aus dem Ofen kommen… Achtung, Karamell ist seeeehr heiß!

Laut Jamie muss das Ganze noch etwa 10 Minuten abkühlen, bevor man es genießen darf. Bis dahin ist das Karamell angenehm abgekühlt, das Ganze aber noch nicht ganz kalt. Und es ist sooo süß dank dem orangigen Karamell, der Füllung… lecker, besonders mit zusätzlichen Orangen für einen frischen Kick (mir war es sonst fast zu süß).

Food Portugiesische Blätterteig-Törtchen nach Jamie Oliver ÜberSee-Mädchen Kombi 4

PS: Wenn ihr den Topf gleich mit Wasser und etwas Spülmittel füllt und auf der warmen Kochplatte lasst, erspart ihr euch eine Menge Arbeit beim anschließenden Spülen.


Edit im März 2015: Die Bilder zu diesem Beitrag sahen übrigens ursprünglich so aus:

Food- Törtchen-6

Food- Törtchen Kombi

Dass ich die Bilder ausgetauscht habe, hat einen Grund: Ich habe mich und die Foodphotographie in den vergangenen zwei Jahren  weiterentwickelt. Dieses Rezept ist der meistgeklickte Beitrag meines Blogs, also ein wichtiges Aushängeschild. Deshalb muss für mich alles stimmen, das Rezept und die Bilder – das Rezept ist rasch umgesetzt und sehr lecker, jetzt stimmen für mich auch die Bilder. Was meint ihr?

Merken

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    Ariane
    25. März 2013 um 13:15

    Gott sieht das lecker aus! Und so schön einfach – das werd ich mir gleich mal merken. Schon allein die Idee mit dem Blätterteig in den Muffinformen ist super, das kann man dann ja auch gut variieren 🙂

    Ja, das stimmt, von Jena ist eigentlich nichts allzu weit entfernt – vor allem bin ich glücklich, dass zum Beispiel Berlin nur 2 Stunden entfernt ist. Das mit dem extremen Süden ist echt blöd zum Verreisen – aber dafür bist du dann extra schnell in den südlichen Nachbarländern 😉

    Das freut mich 🙂 Das mit dem Essen ist echt merkwürdig… aber gut, dass dann gleich reagiert und das Schloss ausgewechselt wurde! Dann noch viel Spaß beim Stadt erkunden, ich freu mich auf die Fotos.

  • Antworten
    namimosa
    26. März 2013 um 16:31

    jamie oliver kocht ja auch im fernsehen immer so toll! das gefällt mir total gut… bei dem sieht einfach alles immer total lecker und einfach aus. 😉
    hatte heute noch nichts süßes und hab spontan hunger bekommen…

    dankeschön! ich steh ja sowieso total auf s/w fotos. die haben oft noch etwas sehr klassisches und passen irgendwie zu mir und meinem stil. ich hab’s ja nicht so mit extremer bearbeitung und so. da sind s/w fotos natürlich noch mal was anderes…

    weinflasche zerschlagen? wow, wie rabiat! aber selbst ist die frau und wir wissen uns wenigstens auch anders zu helfen, nicht wahr? 😉
    hoffe nur du hattest dann keine scherben im glas/essen.

    also ein kaltes bad ist schon echt übel. daran würde ich mich nie gewöhnen. ich friere schon, wenn ich mal unser gästebad benutzen muss, was in der regel einfach nicht geheizt wird. das ist schon sooo ekelhaft. ich möchte da auf die dauer nicht drin duschen oder so.
    und ohne duschvorhang ist das sicherlich auch noch mal was ganz besonderes.
    ist wahrscheinlich wirklich ein toller anblick!
    ist doch dann sicher alles total nass oder?

    also ich habe kein foto von mir in dem kleid.
    aber ich hab das foto damals mal für ein shooting hergenommen:
    http://www.namimosa.de/littlemonsterintheclosetpage.jpg
    hier kann man es zumindest von hinten sehen.
    ist ein traum in tüll. ich wollte damals unbedingt ein kleid, dass aussieht wie das erste kleid, dass alice in der tim burton verfilmung von „alice im wunderland“ trägt. und das kommt dem schon sehr nah. 😉

  • Antworten
    Astrid
    12. März 2015 um 20:11

    Schöne neue Bilder! Glückwunsch .Ich finde es toll, wenn man so eine Entwicklung als Leser mitbekommt.

    • Antworten
      ÜberSee-Mädchen
      14. März 2015 um 17:17

      Danke, dein Feedback freut mich sehr! Finde das bei anderen Blogs auch immer spannend. Lieben Gruß, Isabelle

  • Antworten
    dawine
    14. März 2016 um 19:25

    Tolles Rezept für meine Party am Wochenende!! Hast Du eine Minimuffinform verwendet?

    • Antworten
      Isabelle Arndt
      14. März 2016 um 20:02

      Hi Daniela, nein das passt in eine normale Muffinform 🙂 Freue mich, wenn du es ausprobierst. Viele Grüße, Isabelle

    Ich freue mich über Feedback <3