Allgemein

Erinnerungsmensch

Die Erinnerung an die Kindheit, die Einschulung, die aufregende 5. Klasse und später an so vieles mehr – ich liebe es, mich zu erinnern. Sind Erinnerungen nicht das, was uns (unter anderem) ausmacht?

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.

Jean Paul alias Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825), dt. Erzähler

Gibt es etwas Schöneres als sich an all die schönen, lustigen, zukunftsweisenden und teilweise auch peinlichen Momente des bisherigen Lebens zu erinnern? An das Gefühl einer beginnenden Freundschaft oder den Anfang einer Liebe.

Ich bin ein Erinnerungsmensch, ein Mensch der sich gerade anlässlich von Zahlen unheimlich gerne an Vergangenes erinnert. Durchaus beschönigend, doch auch negative Momente bleiben eine Erinnerung – im Nachhinein kann man der Situation, an der man damals fast verzweifelt ist, aber teilweise dann doch etwas Gutes abgewinnen.

Vor wenige Tagen war der 4. September, ein Jahrestag. Anlass genug, um sich an die Anfänge unserer Liebe zu erinnern und was in den vergangenen drei Jahren geschehen war.

Ganz anders die Erinnerungen an die Kindheit, z.B. an meine verschiedenen Zimmer, Schulen und Freunde. Lebendig habe ich all das, bis ins Detail, vor meinen Augen, als würde ich noch in dem Zimmer im Ort XY stehen und aus dem Fenster auf meine alte Schule blicken. Oder am Bett knien, um heimlich Gameboy zu spielen und diesen schnell unter die Bettdecke stecken zu können, falls ich die Schritte meiner Mutter höre. Leider hat das nicht immer geklappt.

Seit Jahren führe ich (auch im Nachhinein) genaustens Kalender und bewahre diese auf, die Seiten sind teils über und über mit Texten versehen, Kino- und sonstige Eintrittskarten sind ebenfalls erhalten geblieben. Eine schöne Form der Erinnerung und eine Möglichkeit das 14- oder 15-jährige Ich neu kennenzulernen. Die eigene Entwicklung nachzuvollziehen und was aus mir und den anderen erwähnten Personen geworden ist. Ältere Erinnerungen schreibe ich mir auf, ungefähr nach Jahren und Orten sortiert. Ein Schatz.

Es gibt kaum etwas Schöneres als in den Erinnerungen zu schwelgen, die uns ausmachen. Außer neue Momente zu erleben, an die man sich später erinnern wird.

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Ich freue mich über Feedback <3