Food/ Low Carb/ Vegetarisch/ Vorspeise

Einfache Rote-Bete-Suppe

Rote-Bete-Suppe ist die zweite Annäherung an die einst so fremde Knolle, die ich gestern mit Rote-Bete-Carpaccio für mich entdeckt habe. Zwei Rote-Bete-Rezepte in so kurzer Zeit sind kein Zufall, auf den ersten Blick sind einfach einige Knollen vom Carpaccio übrig geblieben. Außerdem kann so eine Low-Carb-Suppe im Winter und Frühjahr bekanntlich nicht schaden…

Einfache Rote Bete SuppeDie Zutaten für Rote-Bete-Suppe:

Ein bis zwei Knollen Rote Bete, eine Zwiebel, etwas Butter, etwas Honig und 0,5 Liter Gemüsebrühe. Außerdem ein Apfel und 500g saure Sahne. Verfeinern könnt ihr die Suppe mit Salz, Pfeffer, Galgant und etwas Kümmel.

Je nachdem ob ihr frische oder vorgekochte Rote Bete verwendet, müsst ihr sie eventuell erst etwa 40 Minuten in gesalzenem Wasser weich kochen. Anschließend in Würfel schneiden.

Jetzt geht es der Rote-Bete-Suppe an die Substanz: Zwiebel schälen und würfeln und in Butter anschwitzen, die Gemüse-Würfel hinzugeben und mit dem Honig kurz glasieren. So verliert die Rote Bete ihren sehr erdigen bis bitteren Geschmack. Mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.

In der Zwischenzeit den Apfel schälen und klein schneiden, er würzt die Suppe ebenso wie Meerrettich, Salz, Pfeffer, Galgant und etwas Kümmel. Wir, das heißt meine Mum und ich, haben die Suppe am Schluss noch püriert und mit Sauerrahm garniert.

ÜberSee-Mädchen Rote Bete Suppe-3-horzFür mich war die Rote-Bete-Suppe noch ungewohnter als das gestrige Salat-Rezept, doch lecker ist sie definitiv. Und nur eine von vielen Möglichkeiten, eine Rote Bete zu verkochen. Meine Mum schwärmt beispielsweise von einem Auflauf-Rezept mit Schafskäse, wann das wohl auf meinen Teller landet?

Merken

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Ich freue mich über Feedback <3