Eindrücke vom FoodBloggerCamp in Reutlingen

#fbcr15, der Hashtag des Wochenendes. Und ein Synonym für all die tollen Erfahrungen, die an einem Wochenende mit Foodbloggern zusammenkommen. Es war kommunikativ, informativ, kreativ und vor allem: lecker! Genau der Motivationsschub, den ich gebraucht habe. Hier ein paar Eindrücke.

Diese Bilder sind innerhalb weniger Minuten während zwei Sessions entstanden, Das mittlere war unglaublich schnell drapiert – gekonnt ist eben gekonnt. Was ich hier besonders mitgenommen habe: Food mehr frontal photographieren, bringt eine schöne Höhe und tolle Bilder. In nächster Zeit werden Baumarkt und Stoffladen angesteuert, um schöne Hinter- und Untergründe zu finden…

ÜberSee-Mädchen Rückblick FoodBloggerCamp Reutlingen Foodstyling

Der Weg zum FoodBloggerCamp 2015 in Reutlingen

Mitte Dezember 2014, wenige Minuten vor 12 Uhr mittags. Ich sitze auf der Arbeit und schiele immer wieder auf die Uhr, um den Anmeldebeginn für das FoodBloggerCamp in Reutlingen nicht zu verpassen. Zufällig habe ich davon mitbekommen und war sofort Feuer und Flamme – wann lernt man schon mal Blogger offline kennen und kann sich austauschen? Eben. Und dann auch noch so nah und preiswert… Doch ich hatte kein Glück, die Server waren bereits überlastet und meine Anmeldung klappte nicht. Also schrieb ich gleich den Organisatoren Jan und Mella und landete auf der Warteliste. Und vor wenigen Wochen kam die Zusage, ich konnte nachrücken! Schnell die Rechnung beglichen, Unterkunft abgeklärt. Vorfreude machte sich breit.

ÜberSee-Mädchen Rückblick FoodBloggerCamp Reutlingen Mugcake

Am Samstagmorgen landete ich in einem Kreis lieber Menschen, die mit mir Tassenkuchen machen wie Tobi alias der Kuchenbäcker samt der einmalig-liebenswerten Unterstützung namens Lilli – Tobis aktuelles Tassenkuchen-Rezept in einer der hübschen Goodie-Tassen ist schon online, Respekt.

Oder Menschen wie Tina und Tanja, die mit uns Matcha-Greenies ins rechte Licht rücken und praktische Tipps zur Foodphotographie geben (Beispiele siehe unten). Zwei von etwa zehn Sessions an diesem Wochenende, die mich in Theorie und Praxis inspiriert haben. Dank Annkathrin weiß ich jetzt etwas mehr über Suchmaschinenoptimierung und habe eine prallgefüllte To-Do-Liste. Dank einigen anderen konnte ich bestaunen, wie mit wenigen Handgriffen ein Bild stimmig wird, oder welche Tools ich wie nutzen kann. Ganz schön viel Input, danke dafür!

ÜberSee-Mädchen Rückblick FoodBloggerCamp Reutlingen Matcha Greenies

Meine ersten Eindrücke gestern Abend, zwischen Müdigkeit und Nicht-schlafen-können:

„Mein Pulli stinkt. Oder duftet er? Es ist einer meiner liebsten, deshalb habe ich ihn beim FoodBloggerCamp in Reutlingen getragen. Man muss ja was hermachen, der erste Eindruck und so. Doch auf den zweiten Blick (und eigentlich schon den ersten) sind die etwa 60 Blogger in Reutlingen nett, einfach und ehrlich nett. Ich bin nicht die einzige, die niemanden kennt und das erste Mal dabei ist, es findet sich schnell ein Miteinander. Zurück zum geruchlastigen Pulli – rieche ich da Currywurst? Die gab es während der Abschlussrunde… Oder ein Tropfen Schokolade, die es zu den Matcha-Greenies gab? Egal, es war so was von lecker! Und ein großartiges Wochenende mit tollen Menschen, die ich immer wieder sehen möchte.“

PS: Alle sind am Handy oder der Kamera? Keiner hat dafür wohl so viel Verständnis wie Blogger…. Auf Instagram findet ihr mit dem Hashtag #fbcr15 übrigens alle Bilder – Achtung, absolute Wasser-im-Mund-zusammenlaufen-Gefahr! Und wer bei einem der nächsten Termin dabei sein möchte, bleibt [hier] auf dem Laufenden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Erleben & Entdecken und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

18 Responses to Eindrücke vom FoodBloggerCamp in Reutlingen

  1. Wow die Bilder sind klasse geworden. War sicher sehr spannend und hat Spaß gemacht 😉
    LG Tanja

  2. fressraupe sagt:

    Isabelle!!! Tolle Zusammenfassung! Triffts auf den Punkt 🙂 Ich fand es super schön, dich kennengelernt zu haben und freu mich auf das nächste Treffen!
    Viele Grüße,
    Manu

  3. Volle Lotte sagt:

    Hallo,

    schön Dich kennengelernt zu haben und ich hoffe man sieht sich mal wieder. Toller Beitrag!

    LG Silvia

  4. Sandra Gu sagt:

    Wirklich schön geschrieben und trifft auch ziemlich genau meine Gefühle 🙂
    Und meine Kleidung, darunter der Lieblingspulli, hatten auch diese Duft des Wochenendes 😉

  5. Pingback: FoodBloggerCamp Reutlingen 2015 | gekleckert.de - Der Foodblog eines jungen Mannes

  6. Sina sagt:

    Foodblogger Camp, dass es sogar sowas gibt. Heut zu Tage gibt es alles, was? 😀 Aber die Bilder sind wirklich sehr schön geworden und man sieht wieviel Spaß die Beteiligten daran hatten, das ist das Wichtigste! 🙂
    Grüße und alles Gute für die Zukunft,
    Sina

  7. Liebe Isabelle,
    ein toller Bericht und super Fotos – da weht bei mir gerade ein Hauch Burgergeruch um den Schreibtisch… 😀
    Liebe Grüße
    Johanna

  8. Amel sagt:

    Tolle Bilder <3. Sieht nach sehr viel Spaß aus :). Liebste Grüße aus Vals Jochtal

  9. Charlotte sagt:

    Bei solchen Treffen bekommt man sicher irrsinnig viel Motivation, Inspiration und Ideen, das kann ich mir vorstellen. Ich muss auch mal dringend in den Baumarkt und neue Fotohintergründe besorgen! Jetzt muss ich mir mal gleich das Rezept für den Tassenkuchen ansehen gehen, danach suche ich schon lange 🙂
    GLG
    Charlotte

  10. Pingback: FoodbloggerCamp Reutlingen 2015 - bento@helke.de

  11. Pingback: FoodBloggerCamp 2015 in Reutlingen happy plate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *